Das Haar nach der Geburt anzustreichen: ob man und wenn, durch wieviel ab Datum des Erscheinens des Kleinen es machen kann

By | 03.04.2018

Wenn man das Haar nach der Geburt anstreichen kann, um dem Knirps nicht zu schaden, und ob die irgendwie Brusternährung den Prozess beeinflussen wird?

Oft fürchten sich während der Schwangerschaft der Frau, und sogar anzustreichen, das Haar zu schneiden, was vollkommen klar ist, doch wird die Frisur und so wohin prächtiger und schöner auf Kosten vom hormonalen Hintergrund. Und nach dem Erscheinen des Kleinen geraten viele in die Verwirrung: die Strähnen werden dünn, erblassen, dunkeln oft, und man will sehr gut aussehen. Wenn man das Haar nach der Geburt anstreichen kann, um dem Knirps nicht zu schaden, und ob die irgendwie Brusternährung den Prozess beeinflussen wird?

Worin die Gefahr der Färbung

Anscheinend solche absolut sichere Prozedur, wie die Färbung des Haares, unmerklich schaden kann. Die Frisur zu tauschen es wird wie während der Schwangerschaft, als auch nach der Geburt sogar bei der Brusternährung erlaubt. Aber es ist nötig den Nuancen das Hauptgewicht zu legen.

Die Abarten

Fürs erste ist nötig es sich zu klären, welche Färbung dem Mädchen notwendig ist. Es ist wichtig, wenn die junge Mutter die Milchabsonderung unterstützt. Von der Abart hängt ab, ob unmittelbar die Haut und die Haarzwiebeln mit den chemischen Reagenzien kontaktiert.

Zum Beispiel, bei der Färbung der Wurzeln oder der vollen Veränderung der Farbe wird der Teil der Farbe in die nahegelegenen Stoffe handeln. Es wäre in diesem Fall wünschenswert die Präferenz, den schonenden Beständen und den besonderen Arten zurückzugeben.

Zum Beispiel, die Popularität erwirbt die seidene Färbung, die hilft nicht nur es ist sicher, die Farbe des Haares zu ändern, sondern auch, ihre Struktur wieder herzustellen.

Für den Fall mit Milizsoldaten oder der Kaltwelle wirken die Reagenzien nur auf das Haar ein, da man von der Wurzel daneben 1 zurücktreten muss siehe Dabei theoretisch man kann beliebige Bestände benutzen. Und trendy wird «das verbrennende Haar» und andere ähnliche Färbung des Schadens überhaupt nicht bringen.

Das Haar nach der Geburt anzustreichen: ob man und wenn, durch wieviel ab Datum des Erscheinens des Kleinen es machen kann Wir empfehlen, den Artikel über den Ausfall des Haares nach der Geburt zu lesen. Von ihr erkennen Sie über die Gründe des Ausfalles, das Defizit der Vitamine und der Mikroelemente, den Einfluss einer Ernährung der Frau auf den Zustand des Haares, die Weisen der Wiederherstellung.

Die Varianten des Treffens der Toxine in den Organismus

Heute existiert die riesige Auswahl verschiedener Farben, einschließlich ohne Einschluss schädlich für den Organismus der Stoffe. Man kann zwei Hauptwege wählen, wie die chemischen Reagenzien des Bestandes ins Blut geraten können und, den Schaden bringen. Zu ihm verhalten sich:

  • Durch den Kontakt mit der Haut,
  • Beim Einatmen Dämpfe die Farben.

Und man wenn für den ersten Fall den Kontakt der Farbe und der Haut immerhin vermeiden kann, so handeln in die Atmungswege weiter ins Blut die Toxine unmerklich für die Frau.

Deshalb, wenn die Frau die Milchabsonderung fortsetzt, es ist nötig die Bestände ohne Ammoniak zu wählen, und es ist noch besser, die natürlichen Farbstoffe zu bevorzugen. Zum Beispiel, die Henna oder Basma haben die unschädlichen Bestände, sowie die Schale der Zwiebel, Klette Ist u.ä. Sicher in dieser Hinsicht, das Öl getönt die Balsame und die Lotionen zu bevorzugen, aber mit ihrer Hilfe kann man den bedeutsamen Effekt kaum bekommen.

Sie sehen Video über die kosmetischen Prozeduren nach der Geburt:

Die Überraschungen bei der Färbung

Jede Frau bemerkt, dass sich nach der Geburt wie die Struktur, als auch die Farbe des Haares ändert. Das Pigment, das in den Strähnen enthalten ist, kann tiefer werden. In diesem Zusammenhang erwirbt die Frisur die Schattierung auf 1 — 2 Töne dunkler. Und wenn es bei der Färbung nicht zu berücksichtigen, und, die selbe Palette auszunutzen, was bis zur Schwangerschaft war, das Ergebnis kann sich nicht von solchem ergeben, welche es erwarten.

Auf nach der Geburt die Veränderungen oft schreiben die Friseure die misslungenen Versuche ab, die Farbe zu ändern. Oft berücksichtigen sie einige Verdunkelung des Haares, besonders nicht wenn während vieler Jahre, zu ein und derselbe dem Meister zu gehen, der sich seit langem gemerkt hat, welcher Ton gewöhnlich gut herankam.

Auch ist nötig es die besondere Aufmerksamkeit der erhöhten Sensibilität der Frau nach der Geburt zuzuteilen. Es Kommt vor, dass sogar auf die früher verwendeten Lebensmittel die allergische Reaktion entstehen kann. Sie wird nicht nur die Unruhe der Frau, sondern auch das Unbehagen dem Kleinen bringen, da ihm alle Medikamente geraten werden, die die Mutter von den Erscheinungsformen der Allergie trinken wird.

In Anbetracht dessen alles, wird klar, ob man das Haar nach der Geburt anstreichen kann. Zu allem ist nötig es ernst und mit der vollen Verantwortung für die Gesundheit und das Befinden des Kleinen heranzukommen.

Die wichtigen Räte für die Mütter

Sich „hinter der Schönheit“ in den Frisiersalon begebend, ist es besser sofort, für die Sicherheit und die Unschädlichkeit der Prozeduren für den Kleinen zu sorgen.

Wenn es besser ist, das Haar das Feld der Geburt anzustreichen

Sofort fangen nach dem Erscheinen des Knirpses im Organismus der Frau die hormonalen Veränderungen an. Das Niveau Östrogene fällt, und zwar diese Stoffe gewährleisteten die prächtige und glänzende Prozedur während der ganzen Periode Lager. Und nachfolgend wird 3 — 6 Monate nach der Geburt die junge Mutter bemerken, wie sich ein wenig trüben und werden ihre Strähnen dünn.

Einige Mädchen sogar, dass in Mal kahl, aber es nur der falsche Eindruck zu fürchten. Es handelt sich darum, dass während der ganzen Schwangerschaft das Haar tatsächlich nicht ausfällt, und geben“später die hormonalen Umgestaltungen sie in den gewöhnlichen Zustand“zurück. So dass die Frisur nach der Dichte solcher, wie auch bis zur Geburt wird.

Wenn man das Haar nach der Geburt anstreichen kann? In Anbetracht ganz ist es obenernannt, wenn es die Möglichkeit gibt, besser, und zu machen die Färbung durch 3 — 6 Monate zu erwarten. Zu dieser Zeit wird das Haar die ständigen Qualitäten wieder erwerben, und die Färbung wird sich maximal vom Gleichmäßigen ergeben. Aber man wenn die Wurzeln einfach färben muss oder das Mädchen will getönt den Balsam oder die natürlichen Farben ausnutzen, so des Sinnes zu warten gibt es.

Welche Farben zu bevorzugen

Wenn es die Möglichkeit gibt, ist es besser, die harmlosen Methoden der Färbung, zum Beispiel, in der seidenen Weise auszunutzen, wenn nicht nur die Veränderung der Farbe, sondern auch die Wiederherstellung der Struktur des Haares geschieht. Heute bieten viele Salons an, etwas ähnlich, ohne Schaden und mit dem maximalen Effekt zu verwenden.

Auch ist nötig es die Auswahl den Farben zurückzugeben, die nicht das Ammoniak und andere schädliche flüchtigen Stoffe enthalten. So kann man die schädliche Einwirkung auf schleim- der Atmungswege minimisieren. Auch werden die Farben auf den natürlichen Komponenten, zum Beispiel, die Henna u.ä. herankommen

Die allgemeinen Empfehlungen

Es ist nötig sich und beim Meister im Salon nicht zu genieren, alle interessierenden Nuancen zu berichten, so wird sich die junge Mutter auch, und des Kleinen sichern. Worauf folgt zu beachten:

  • Selbst wenn die Färbung mit gewöhnlich, oftmals verwendet beim vorliegenden Mädchen wesentlich erfüllt wird, ist nötig es die Prüfung in der Sensibilität durchzuführen. Man braucht, die Veränderungen im Organismus nicht zu vergessen, die unmerklich sind.
  • Es ist besser, wenn der Frisiersalon mit den Reinigern der Luft versorgt sein wird oder in ihr wird das wirksame Lüften organisiert sein. So in die Atmungswege wird die minimale Zahl der chemischen Reagenzien handeln.
  • Vorsichtig kann man an den ständigen Meister erinnern, dass nach der Geburt das Haar die Schattierung tauscht, deshalb, die Farbe besser entweder andere auszuwählen, oder, die Zeit des Extraktes zu ändern.
  • Wenn das Kind noch ganz klein, im Voraus dekantieren ihm der Milch möglich ist, die Zeit der Pause vergrössert. So kann man sich nicht beunruhigen, dass dem Kleinen jene minimale Zahl der Reagenzien geraten wird, die ins Blut der Mutter immerhin durchgedrungen ist.

Das Haar nach der Geburt anzustreichen: ob man und wenn, durch wieviel ab Datum des Erscheinens des Kleinen es machen kann Wir empfehlen, den Artikel über die Wiederherstellung nach der Geburt zu lesen. Von ihr erkennen Sie über die ersten Wochen nach der Geburt des Kleinen, die Wiederherstellung des Körpers, der Effektivität der Diäten, der Übungen, die Wiederherstellung des Haares, die Aufnahme der Vitamine.

Jede Frau will attraktiv, besonders nach so aufregend die Ereignisse im Leben der ganzen Familie aussehen. Deshalb, wer sich sorgfältig gewöhnt hat auf das Aussehen zu folgen, stellen sich oft die Frage, durch wieviel nach der Geburt kann man das Haar anstreichen. In Wirklichkeit gibt es keine besondere Beschränkungen und die Verbote. Und die Beachtung der unkomplizierten Empfehlungen wird helfen, das Risiko der schädlichen Einwirkung tatsächlich bis zur Null zu verringern.

Related Post

Ob man das Haar von der Farbe nach der Henna anstr... Die schönen gepflegten Locken galten für den weiblichen Reichtum seit langem. Der Wechsel der Farbe des Haares ist eine der schnellsten Weisen die k...
Es ist einmal pro Jahr wieviel man kann das Haar a... Jede Frau, die die Experimente mit dem Äußeren mag, denkt dem sicher nach, durch welche Zeit man das Haar nochmalig anstreichen kann. Einige meinen, ...
Ob man das Haar während der Schwangerschaft den Fr... Im alltäglichen Leben strebt jedes Mädchen danach, gepflegt und schön auszusehen. Alle Frauen werden oft geschnitten, streichen das Haar, manchmal sog...